Im Gespräch mit dem Augsburger Gesangstalent Matthias Zanquila

Du kennst Matthias Zanquila vielleicht aus der letzten Staffel „The Voice of Germany“ oder sogar noch vom Modular Festival. Der gebürtige Augsburger begeisterte mit seiner Performance und der souligen Stimme Publikum und Coaches. Derzeit studiert er in Köln, aber wir konnten ihn trotzdem für ein kurzes Interview erreichen.

Matthias-ZanquilaHallo Matthias, schön, dass du dir die Zeit genommen hast, auf unsere Fragen zu antworten. Dann lass uns auch gleich loslegen mit Frage 1:
Was war das schönste Erlebnis deiner bisherigen musikalischen Laufbahn?
Wow, für mich ist es ziemlich schwierig, das schönste Erlebnis bisher festzulegen. Eigentlich ist jeder Auftritt, bei dem ich performen darf, ein neues Highlight für mich.

Mit deiner Band „Black Music Crew“ und jetzt als Solokünstler bist du sicher ganz schön ausgelastet. Wann bekommen wir was Neues von dir zu hören?
Momentan schreibe ich wieder neue Songs und es wird fleißig im Studio gearbeitet. Wann das dann alles veröffentlicht wird, steht noch nicht genau fest.

Klingt spannend! Wie bist du überhaupt zum Singen gekommen?
Eigentlich habe ich schon als Kind immer nebenbei gesungen. Durch meinen Vater, der Musiker und Tontechniker ist, war auch schon früh Musik in der Familie. Später mit ca. 12 Jahren kam dann noch eigene Songs zu schreiben dazu.

Was wünschst du dir für die Zukunft?
Für die Zukunft wünsche ich mir durch meine Musik viele Leute zu erreichen und mehr schöne Momente zu schaffen, an die man sich gerne zurückerinnert.

Ein schöner Wunsch! Damit sind wir auch schon bei unserer letzten Frage angekommen. Jetzt wird’s nochmal persönlich:
Dein aktuelles Lieblingslied?
Zurzeit „Picture me rollin“ von Chris Brown.


Hier
könnt ihr euch das Lied anhören.

Vielen Dank für das Interview, Matthias. Wir sind gespannt auf deinen nächsten Song und werden hier berichten, sobald es etwas Neues gibt!

Du willst direkt informiert werden? Dann folge Matthias doch auf Facebook oder Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.