Krafttraining – nur was für Jungs?

Wer an Gewichte und Krafttraining denkt, hat sofort Jungs und Männer im Kopf. Bei Cardiotraining und Yoga denkt der Großteil an Mädchen und Frauen. Doch wir wollen einmal mit dieser Vorstellung aufräumen. Sie ist nämlich mindestes genauso veraltet wie die Vorstellung der einzig wahren Beziehung zwischen Mann und Frau.

Krafttraining Frauen

Zuallererst einmal: Krafttraining bedeutet nicht automatisch, Kilo um Kilo zu stemmen. Die, nennen wir es einmal, Utensilien reichen von handelsüblichen Hanteln bis zu Geräten, die es nur im Fitnessstudio gibt. Da ich gerade Fitnessstudios angesprochen habe… Um effektives Training zu betreiben, ist das bis zu einem gewissen Grad nicht nötig.

Ihr könnt zu Hause mit den richtigen Übungen und wenigen Utensilien schon einiges erreichen. Übungen findet ihr im Internet, auf YouTube-Channeln oder in speziellen Apps. Hanteln beispielweise sind auch nicht teuer, ebenso wenig wie ein Gymnastikball oder was es sonst noch gibt. Eines dürft ihr dabei aber nie vergessen: Nur stur trainieren und dabei die Ernährung so belassen wie sie ist, funktioniert nicht. Niemand will euch Diäten aufdrängen, aber ihr solltet euch trotzdem gesund und ausgewogen ernähren. Denn die richtige Ernährung UND das richtige Training sind das A und O des Erfolgs im Krafttraining, also dem Bodybuilding.

Und das ist nicht nur was für harte Jungs. Durch den Muskelaufbau nimmt man nämlich viel effektiver ab als durch Cardiotraining. Hierbei werden nur in der Zeit Kalorien verbrannt, in der man zum Beispiel joggt oder Rad fährt. Mehr Muskelmasse hingegen bedeutet, dass man auch im Ruhezustand Kalorien verbrennt, zumindest um einige mehr als zuvor. Und da viele Mädchen und Frauen Sport machen, um abzunehmen, kann man nur empfehlen, Krafttraining zu betreiben.

Allerdings werden die weiblichen Leser von euch jetzt sofort an Frauen denken, die mehr wie Männer aussehen. An eisenharte Muskeln, einen Waschbrettbauch und beindicke Oberarme. Doch das ist bereits extremes Bodybuilding. Bodybuilding, das bei Frauen so gut wie nur durch Zuhifenahme von Medikamenten erreicht werden kann. Zudem könnt ihr euer Training so auslegen, dass ihr nicht zu viele Muskeln für euren Geschmack aufbaut. Ohne diese Substanzen bekommt frau „nur“ einen wohlgeformten und durchtrainierten Körper ohne Cellulite. Und das wird euch nicht nur eine bessere Optik, sondern auch bessere Gesundheit verschaffen.

Also: Viel Erfolg und ran ans Training!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.