Wer steckt eigentlich hinter Modular.Youngstars?

Vom 4. bis 6. Juni 2015 findet wieder das vom Stadtjugendring Augsburg organisierte und von der Stadt Augsburg geförderte Modular Festival, ein Augsburger Jugend- und Popkulturfestival, statt. Wir freuen uns schon auf das bunt gemischte Programm und Bands wie Wanda, AnnenMayKantereit oder Haftbefehl.

Doch auch Nachwuchskünstlern wird an den drei Tagen – im Rahmen von Modular.Youngstars – eine Bühne geboten. Hört sich spannend an, oder? Wir haben uns daher einmal die Organisatoren der Nachwuchsbühne für ein Interview geschnappt und ihnen einige Fragen gestellt:

Was genau verbirgt sich hinter Modular.Youngstars, worum geht es da?
Das Modular.Youngstars ist einfach gesagt wie ein eigenes Festival im Festival. Wir haben also unser eigenes Programm an beiden Tagen und geben so Nachwuchskünstlern aus Augsburg und Umgebung die Chance, sich selbst vor großem Publikum zu präsentieren.

Und ihr seid für die komplette Organisation zuständig? Was genau sind eure Aufgaben? Stellt euch doch mal kurz vor…
Ja, wir sind ein vierköpfiges Orgateam im Alter von 16 bis 19. Drei von uns, also Sarah, Annette und Vera machen das schon zum zweiten Mal, Simone ist heuer zum ersten Mal dabei.
Die ganzen Orga-Treffen finden entweder im Jugendzentrum k15 oder bei der Projektabteilung des Stadtjugendrings statt, denn von den beiden Adressen geht unser Projekt aus und dort werden wir auch tatkräftig unterstützt.
Unsere Aufgaben sind natürlich in erster Linie das Programm auf die Beine zu stellen, aber wir hatten ja zum Beispiel auch ein Casting, das mussten wir dann natürlich auch organisieren und am Ende entscheiden, wer auf unserer Bühne spielen darf.

ModularYoungstarsOrgateam

Das Orgateam von Modular.Youngstars gibt Nachwuchskünstlern eine Chance.

Das klingt wirklich spannend und abwechslungsreich. Nach welchen Kriterien habt ihr denn entschieden, welche der vielen Bewerber nun schlussendlich gewonnen haben?
Eigentlich nach denselben Kriterien, nach denen man auch ein Konzert bewerten würde: Wie waren die Bands oder Künstler drauf, wie war die Bühnenperformance und hat uns der Auftritt überzeugt. Außerdem wollten wir auch ein abwechslungsreiches Programm. Das ist für so ein großes Festival ja schließlich sehr wichtig!

Eine kunterbunte Mischung ist da also in der Tat herausgekommen. Die Namen sagen einem momentan ja noch nicht so viel, aber das wird sich sicherlich noch ändern!
Zum Abschluss noch eine persönliche Frage: Auf welchen Auftritt freut ihr euch auf dem Modular Festival am meisten?

Wir freuen uns, wie die meisten vermutlich, sehr auf AnnenMayKantereit, aber noch viel mehr auf die Stimmung und all die coolen Leute auf dem Festival.

Vielen Dank fürs Interview.
Wir haben ein paar der Gewinner-Bands getroffen und auch ihnen einige Fragen gestellt. Nächste Woche geht es weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.